Endlich – der 1. Band ist fast fertig

Gestern bis spät in die Nacht am Manuskript gearbeitet – heute bringt mich mein Nacken um. Werde nachher mal eine Wärmflasche umlegen, festbinden, mit mir rumschleppen. Keine Ahnung wie ich das genau anstellen werde. Und ich guck nach so einem orthopädischen Kissen, das den Nacken gerade hält… vielleicht komme ich jetzt in das Alter, wo ich sowas brauche? Ihr seht, heute Mittag fühle ich mich verdammt alt. Das könnte aber auch daran liegen, dass ich bis vier Uhr morgens den 4. Band von Täglich zu Ende gelesen habe um heute mit dem Dark Duty weiter zu machen… Aber ich schweife ab.

Das intensive Arbeiten am Manuskript hat sich gelohnt. Es fehlt noch ein Kapitel in der Mitte des Romans, außerdem möchte ich direkt noch eine Szene überarbeiten, die ich zwar vom Ablauf schön finde, deren Sprache mir aber nicht gefällt. Dann ist der erste Band fertig: Etwa 90.000 Wörter, 395 Taschenbuchseiten (laut der Testversion von Scrivener).

Etwas tut mir Natalie, meine Protagonistin, leid. Das Ende ist gemein und sie leidet – aber es bietet den perfekten Einstieg in den zweiten Band.

 

Advertisements

Hinterlasst mir eine Nachricht :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s